Weißabgleich aus der Hölle

Buntes LED-Licht in der Hochzeitsfotografie

Es ist Abend auf einer beliebigen Hochzeit. Für die Partystimmung ist ordentlich Licht aufgebaut. Alles sieht wunderbar bunt aus. Doch dann...
Das schicke bunte Licht stellt uns Hochzeitsfotografen in der Nachbearbeitung vor die eine oder andere Herausforderung. Während die guten alten Halogen-Strahler ihre Farbe noch durch einen bunten Filter erhalten, läuft das bei LEDs etwas anders. Die Filter lassen nämlich lassen neben der Hauptfarbe immer auch einen Teil des restlichen Farbspektrums mit durch. Das Ergebnis ist zwar bunt, aber ganz gut korrigierbar.

Wenn Deine Temperatur- und Tönungsregler in Lightroom mit 50.000 und -150 jeweils auf Anschlag stehen, dann ist klar: Der DJ hat mit seinem LED-Licht wirklich alles gegeben.

Bei LEDs fehlen dagegen Teile des Farbspektrums einfach. Selbst vermeintlich weiße LEDs (entweder ein Mix aus Grün, Rot und Blau oder ein Blau, das in Richtung Gelb verschoben wird) liefern keine konsistente Farbwiedergabe. Bei buntem LED Licht ist das Farbspektrum noch schmaler. In der Praxis gibt das fiese Farben und oft heftige Tonwertabrisse, die in der Nachbearbeitung nur in Grenzen eingedämmt werden können.

Im Beispiel unten kommt man mit Farbtemperatur und Tönung schon ziemlich weit. Beide Regler sind hier aber völlig am Anschlag. Glücklicherweise blieb das Bild von Tonwertabrissen verschont - bei reinem Blau oder Rot ist das je nach LED-Typ schon deutlich kritischer.

 

korrigiert korrigiert
original original

#weissabgleich #derdjhatsnurgutgemeint #fail #werbrauchtschonrichtigefarben

 

 

  • Erstellt am .


brautrausch® wedding photography Logo

Dirk Weber // brautrausch® wedding photography // Feldstrasse 77b // 61352 Bad Homburg v.d.H. (Germany)
Telefon: +49-160-90909101 // E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Follow Brautrausch on Facebook! Visit Brautrausch on Instagram!